Schadstoffe und gefährliche Abfälle

Schadstoffe, auch als gefährliche Abfälle bezeichnet, fallen auch in Haushalten an. Schadstoffe gehören weder in die Mülltonne, noch in die Kanalisation oder gar in die Wertstoffbehälter.

Um die umweltgerechte Entsorgung dieser Abfälle sicher zu stellen, fährt das Schadstoffmobil zweimal im Jahr durch den Landkreis Havelland. Dort können Sie schadstoffhaltige Abfälle aus dem Haushalt abgeben.

Schadstoffe aus anderen Herkunftsbereichen können Sie gebührenpflichtig auf den Wertstoffhöfen abgeben.

Darüber hinaus können Sie genrell Schadstoffe auf unseren Wertstoffhöfen in Schwanebeck, Bölkershof  und auch in Falkensee  abliefern.

Was kostet die Entsorgung?
Die Entsorgung ist für private Haushalte am Schadstoffmobil und an den Annahmestellen der Wertstoffhöfe kostenfrei. Die Kosten sind in der Abfallgrundgebühr enthalten.
Kleingewerbebetriebe können die Sammlung auf den Wertstoffhöfen ebenfalls nutzen, jedoch ist die Entsorgung der Schadstoffe dann kostenpflichtig. Kleingewerbe bitte vorher anmelden unter derTelefonnr.: 03321- 403 54 16 oder sonderabfall@havelland.de.

Wann kommt das Schadstoffsammelmobil?

Eine genaue Auflistung der Termine für das Schadstoffsammelmobil finden Sie hier.
 

Was wird am Schadstoffmobil angenommen?

 

max. Packungs- / Behältnisgröße ***)

Altfarben (nur Latex oder Lackfarben)

5 l

Altmedikamente

1 kg

Altöl (nur alte Bestände)*

10 l

Autobatterien

nur PKW

Bremsflüssigkeit

1 l

Desinfektionsmittel

1 l

Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren

max. 3 Stück

Fotochemikalien

5 l

Fotochemikalien / Konzentrate

500 ml

Klebstoffe und Harze

2,5 l

Knopfzellen

keine Begrenzung

Kühlflüssigkeit

1 l

Lösemittel

5 l

Ölfarben und Lackfarben

2,5 l

Pflanzenschutz-/Schädlingsbekämpfungsmittel, fest

1 kg

Pflanzenschutz-/Schädlingsbekämpfungsmittel, flüssig

5 l

PU-Bauschaumdosen (Montageschaum)

keine Begrenzung

quecksilberhaltige Produkte (Fieberthermometer)

keine Begrenzung

Säuren und Laugen

1 l

Spraydosen (ohne Grünen Punkt)

keine Begrenzung

Stabbatterien

keine Begrenzung


*) Altöl muss nach § 8 der Altölverordnung vom Handel zurückgenommen werden.

**) Schadstoffe in größeren Behältern werden an den Deponien angenommen; bitte vorher unter Telefonnr.: 03321- 40 354 16 anmelden.



Bitte beachten!
• Stellen Sie Schadstoffe niemals unbeaufsichtigt am Standort des Schadstoffmobils ab! Sie gefährden sonst spielende Kinder und die Umwelt.
• Unterschiedliche Schadstoffe dürfen nicht vermischt werden.
• Schadstoffe sollten möglichst in Originalverpackung und dicht verschlossen abgegeben werden.

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen
Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen fallen unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz und werden daher in den Eingangsbereichen der Deponien und auf dem Wertstoffhof in Falkensee kostenfrei angenommen. Diese Altlampen können auch am Schadstoffmobil abgegeben werden, wenn Ihnen die Anlieferung an den Deponien oder dem Wertstoffhof nicht möglich ist. Viele Händler nehmen beim Kauf von neuen Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen die alten zurück. Fragen Sie danach.

 

nicht angenommen werden

Entsorgung über

restentleerte, ausgetrocknete Farbbüchsen

mit dem Grünen Punkt

Gelber Sack

Restentleerte Spraydosen mit dem Grünen Punkt

Gelber Sack

Farbbüchsen mit Restinhalten, die völlig ausgehärtet sind

Restabfallbehälter

Schadstoffe in größeren Behältern, als angegeben

bitte an 03321-4035416 wenden



Was kostet die Entsorgung?

Die Entsorgung ist für private Haushalte am Schadstoffmobil und an den Annahmestellen der Deponien kostenlos. Die Kosten sind in der Abfallgrundgebühr enthalten.
Kleingewerbebetriebe können die Sammlung auf den Wertstoffhöfen ebenfalls nutzen, jedoch ist die Entsorgung der Schadstoffe dann kostenpflichtig. Kleingewerbe bitte vorher anmelden unter Telefonnr.: 03321- 403 54 16 oder sonderabfall@havelland.de.

Batterieentsorgung

Wer verbrauchte Batterien entsorgen will, muss nicht auf das Schadstoffmobil warten. Batterien können überall dort abgegeben werden, wo Batterien verkauft werden. Dafür stehen in den Geschäften grüne Sammelboxen bereit.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.grs-batterien.de und unter Telefon 0180/580 50 30.


 

 

 



















 
  Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.